Das Problem mit Errichtercodes

Thomas Carle kennt Deine Lösung. Nutze Deine Lösung für Dein Problem.

Wie Du Fehler findest, siehst & löst

Thomas Carle bietet Dir Hilfe, wenn Du sie willst

Das Problem mit den meisten Errichtercodes:

Die meisten Errichter verwenden für Ihre Kunden interne Kennwörter, die sie natürlich nicht einfach so herausgeben. Bist Du unzufrieden und möchtest anstelle Deines Errichters einen anderen Sicherheitsexperten, der Dich betreut, kannst Du die Herausgabe des Errichtercodesfordern. Oder Alternativ die Anpassung auf einen Code Deiner Wahl. Wie die Anlage, ist der dort verwendete Errichtercode Eigentum des Betreibers.

Sollte der Errichtercode oder der Anlagencode nicht mehr erhältlich sein, lassen sich diese Codes in vielen Anlagen (Je nach Hersteller) zurücksetzen. In Folge einer solchen Zurücksetzung wird in der Regel die Programmierung gelöscht und die Anlage neu programmiert. Bei kleinen Anlagen ist das Neuprogrammieren der Anlage natürlich oftmals günstiger, als ein endloses Hin und Her zu ein paar Codes.

Meine persönliche Empfehlung ist:

Verlange die Einrichtung eines eigenen Errichtercodes, zusätzlich zu Deinem normalen Benutzercode. So kann Dein Errichter seinen internen Standardcode verwenden und Du bist im Falle eines Dienstleisterwechsels auf der sicheren Seite. Möchtest Du Deine Programmierung mit einem Anlagencode versehen, solltest Du auf die Verwendung Deines eigenen Errichtercodes für die Verschlüsselung bestehen, um die Kontrolle über Deine Anlage von Anfang an zu behalten.

In der Praxis werden die Programmierungen der meisten Alarmanlagen ganz einfach mit dem Herstellerseitigen Standardcode gesichert, um Deine Kosten für die Wartung oder Instandsetzung zu reduzieren. Bei jeder Abweichung von den empfohlenen Standardverschlüsselungen bist Du als Betreiber für die Aufbewahrung und Bereitstellung der Codes verantwortlich.

Weitere Infos holst Du Dir, wenn Du möchtest, bei Deinem Experten für Sicherheitssysteme. Thomas Carle berät Dich ebenfalls gerne, wenn Du willst. Sowohl bei Deiner Alarmanlage, als auch bei der Auswahl eines lokalen Sicherheitsexperten in Deiner Nähe.