Definiere den Fokus Deiner Bewerbungen neu

Thomas Carle kennt Deine Lösung. Nutze Deine Lösung für Dein Problem.

Du gibst Deiner Bewerbung einen neuen Blickwinkel.

Dein Fokus bei jeder Bewerbung muss dabei auf dem Ziel und Wunsch deines gewünschten Arbeitgebers liegen.

  1. Was habe ich als Arbeitgeber davon, Dich einzustellen?
  2. Welchen Mehrwert erhalte ich durch Dich?
  3. Wieso bringst Du mir mehr Geld ein, als Deine Mitbewerber?

Die meisten Bewerber versuchen dagegen nach dem Motto vorzugehen… Das kann ich, das mache ich gerne… Was Du davon hast, Lieber Arbeitgeber… Musst Du schon selber wissen… Darüber denke ich nicht nach. Dieser Mangel an Klarheit und Nachdenken macht sie zu Schafen, die Blind einer Herde hinterherrennen.

Ein klares Beispiel für Deine Fähigkeiten und was Du in das Unternehmen mitbringst hilft Dir dagegen mehr.

Das Thema Geld ist immer eine ganz einfache Rechnung. Bringst Du Deinem Unternehmen Geld ein, kann das Unternehmen überleben und Dich mit Deinem Anteil (Deinem Lohn) weiter beschäftigen. Du eignest Dir also mit der Zeit immer weitere Fähigkeiten an, mit denen Du Deinen Wert erhöhst und den durch Dich kreierten, oder koordinierten Umsatz weiter anhebst. Dann bist Du für Dein Unternehmen ein wertvolles Mitglied im Getriebe und wirst langsam immer weiter voran kommen.

Das selbe Prinzip gilt, wenn Dir für die Chancen auf einen Job noch etwas fehlt. Eigne es Dir an, tausche Deine Defizite gegen neue und wertbringende Skills. Und dann probier es nochmal mit der Bewerbung auf den Job. Es gibt Fälle, in denen Jemand sich wieder und wieder beworben hatte, ganz einfach weil er den Job wollte. In den Zeiten dazwischen hat er sich immer weiter selbst entwickelt und Initiative gezeigt. Am Ende wurde der Einsatz belohnt und der Vertrag wurde unterschrieben.

Lerne eigeninitiativ und zeige Deine neuen Skills in der nächsten Bewerbung. Dafür sind keine teuren Schulen und Kurse erforderlich.

LG Thomas Carle

FAQ-Chat: "Jessica" ist online