Liebe, date & flirte: Überwinde Deinen Liebeskummer

Thomas Carle kennt Deine Lösung. Nutze Deine Lösung für Dein Problem.

Hallo mein Freund

Eine zerbrochene Beziehung ist immer extrem traurig

Fast jede/r von uns hat diese Situation bereits einmal erlebt… Die Beziehung endet und was nun?

Es spielt kaum eine Rolle, ob Du Schluss gemacht hast, oder Dein/e Partnerin Eure Beziehung beendet hat. In dem Moment verlieren beide erstmal einen Teil in ihrem Leben.

Sicher gibt es die Beziehungen, in denen das einvernehmlich ablaufen kann… Man hat sich auseinander gelebt und trennt sich im Reinen miteinander.

Bei Dir war es schmerzhaft? Du leidest oder hast lange gelitten?

Willkommen im Club. So hat sich für mich letzten Endes jede einzelne Trennung angefühlt und ich verstehe was Du an Scherben vor Dir siehst und Dir am liebsten einfach aus der Seele schreien würdest.

Nach meiner ersten Trennung hatte ich mich selbst erstmal aus einer handfesten Depression gezogen.

Du bist hoffentlich besser dran. Du fühlst Dich natürlich sehr traurig und das hat seinen Grund.

Fülle das Große Loch in Deinem Leben

Unabhängig vom Ablauf verursacht eine Trennung immer, dass eine Lücke in Deinem Leben entstehen wird. Die hatte vorhin Deine Beziehung ausgefüllt und nun findest Du dort ein schwarzes Loch.

Damit kommen wir zum ersten Puzzleteil des Desasters. Das Loch auf dass Du blickst, dass diese zehrende Leere in Dir verursacht und Dich wahlweise zum schreien oder heulen bringt.

Dieses Loch möchte gefüttert, gefüllt und versiegelt werden. Einfach ist es natürlich nie. Und Du stehst vor der Frage nach dem WIE?

Ändere zuerst Deinen Fokus

Wir Menschen haben fast immer das Problem, dass wir uns ganz auf das Konzentrieren, was uns fehlt. Erst recht, wenn wir es vorhin hatten.

Zuerst einmal, lass los und richte Deinen Fokus ganz bewusst auf etwas anderes. Ist einfacher gesagt als getan und kostet Dich viel Konzentration? Perfekt… Das ist es, was Du jetzt brauchst. Deine Konzentration, die Du kontrollierst.

Stell Dir ganz bewusst die folgende Frage:

Was sind die 15 Dinge, die Du schon immer gerne gemacht hast, machen wolltest und bei denen Du keinen anderen Menschen für die Umsetzung brauchst?

Nimm ein Blatt Papier und schreib einfach ungeordnet drauf los. Ist ein Punkt dabei, bei dem Dein/e Ex Dich sogar abgehalten hat? Schreib diesen Punkt sofort auf.

Hast Du mehr als 15 Ideen? Wirf einfach alles aufs Papier.

Mach es Dir selber (Dein Glück)

Du hast also 15 (oder mehr…) Ideen aufgeschrieben, Die Du gerne machen möchtest oder bereits machst. Alle diese Ideen kannst Du ganz alleine für Dich umsetzen. Möchte jemand mitmachen, darf er/sie sich Dir gerne anschließen. Ansonsten machst Du Dir Dein Glück jetzt alleine für Dich.

Nimm nun Deinen ersten Punkt, wahlweise oder wahllos aus der Liste und schreib ihn auf ein neues Blatt.

Go and just fucking do it!

Was ist erforderlich, um genau diese Idee umzusetzen? Schreib einfach alle Voraussetzungen auf, die erforderlich sind und überlege, was Du machen musst.

Was kannst Du noch heute in Angriff nehmen, um den ersten Schritt zu diesem Erlebnis zu gehen. Mach diesen Schritt jetzt direkt und ohne weiter zu überlegen. Dabei ist es ganz egal. Welchen Punkt Deiner Liste Du angehst. Du machst es jetzt sofort und dann kannst Du Dich bereits auf das Erlebnis freuen.

Geh den Weg Richtung Ziel

Durch direktes Handeln in Richtung Deines Wunsches erreichst Du auf einen Schlag 2 Vorteile. Du denkst an genau das, was Dir Spaß macht und Du gehst dieser Freude direkt einen guten Schritt näher und bist direkt in einer alten Indianischen Weisheit.

Du fütterst den Wolf der Freude und Zufriedenheit mit Deinem Handeln und lässt Dein Selbstbewusstsein stärker wachsen. Während der Wolf von Neid und Kummer gerne verhungern darf und dabei gehst Du aktiv auf Dein Glück zu.

Kreierst Du Dein eigenes Glück, ziehst Du weiteres Glück an

Ganz unesoterisch und pragmatisch durch Deine Handlungen und das physikalische Gesetz von Ursache und Wirkung. Konzentrierst Du Dich auf das, wofür Du dankbar bist, handelst Du ganz bewusst dafür, noch mehr davon zu bekommen.

Positiv denken? Positiv handelst Du glücklich.

Und dabei öffnest Du mit Deinem beispielhaften Vormachen den Weg für alle Menschen die gerne dieses Glück mit Dir teilen möchten.

Zum Beispiel für den Menschen, mit dem Du Dein neues zukünftiges Leben in einer neuen Beziehung gerne aktiv gestaltest.

Damit befasse ich mich in einem anderen Artikel gerne näher.

Liebe Grüße,

Thomas Carle

FAQ-Chat: "Jessica" ist online